Seite wählen

Foto: SLC | Bezahlte Anzeige

EXKLUSIV-GESPRÄCH Das Internationale Fußball Institut und Markus Kraetschmers MK Consulting GmbH gehen eine gemeinsame Partnerschaft ein und arbeiten ab sofort in den Feldern Unternehmensberatung und Consulting für Klubs, Verbände und Partnerunternehmen des Fußballs exklusiv zusammen. Wir haben Direktor Florian Kainz und Branchenkenner Markus Kraetschmer zum Doppelinterview gebeten. Ein Gespräch über definierte Themenfelder, ungenützte Potenziale und gemeinsame Ziele.

Herr Kainz, Herr Kraetschmer, wie kam es zur Partnerschaft zwischen dem Internationalen Fußball Institut (IFI) und der MK Consulting?

Kainz: Wir schätzen Markus Kraetschmer und seine Kompetenzen sehr. Bereits in der Vergangenheit als er noch als CEO des FK Austria Wien tätig war, tauschten wir uns regelmäßig aus und agierten sehr partnerschaftlich miteinander. Wir von Seiten des Instituts hatten den Wunsch, diese Gespräche zu vertiefen – daraus ist nun eine strategische Partnerschaft entstanden.

Wie wird die strategische Partnerschaft konkret aussehen?

Kraetschmer: Nach diesen vertiefenden Gesprächen sind wir zum Entschluss gekommen, dass wir den Consulting-Bereich in den nächsten Jahren gemeinsam konstruktiv und zielgerichtet ausbauen möchten.

Kainz: Markus Kraetschmer wird uns dabei helfen, den Consulting-Bereich beim IFI weiter auf- und auszubauen. Es freut uns sehr, dass er bereit dazu war, diesen Schritt mit uns zu gehen. Er ergänzt unser fundiertes Consultingteam perfekt und bringt dank seiner jahrzehntelangen Erfahrung zusätzliche Fertigkeiten und Perspektiven ins Institut – das bereichert die Partnerschaft enorm.

Was können Sie, Herr Kraetschmer, als langjähriger Fußballfunktionär im Rahmen der Partnerschaft beitragen?

Kraetschmer: Die Partnerschaft zwischen dem IFI und der MK Consulting wird sehr ergiebig sein, da beide Unternehmen in einem ähnlichen Marktsegment in der DACH-Region – Deutschland, Österreich und Schweiz – agieren. Nun werden wir die Synergien nutzen und gemeinsam auftreten, um den bestmöglichen Nutzen für die Kunden zu bieten . Denn ich bin davon überzeugt, dass ich meine langjährige Erfahrung im Profifußball – fast 24 Jahre beim FK Austria Wien und in diversen Gremien des Österreichischen Fußball-Bunds (ÖFB), der Österreichischen Fußball-Bundesliga und European Club Association (ECA) – sowie mein internationales Netzwerk für die Partnerschaft gewinnbringend einbringen kann.

Im Gegenzug kann auch ich persönlich mit meiner Firma »MK Consulting« enorm vom IFI profitieren.

MARKUS KRAETSCHMER & FLORIAN KAINZ Über den Dächern der Stadt Salzburg wurde die Partnerschaft zwischen der MK Consulting und dem Internationalen Fußball Institut besiegelt – das Sport Business Magazin war exklusiv dabei. | © SLC

Inwiefern?

Kraetschmer: Als Ein-Mann-Unternehmen stieß ich bereits in meinem ersten Geschäftsjahr aufgrund beschränkter Zeitkapazitäten an Grenzen und konnte dadurch interessante Projekte und Themen nicht so verfolgen, wie ich sie gerne verfolgt hätte. Ferner haben die unterschiedlichen Fachexperten des IFIs für interdisziplinäre Themen beziehungsweise Projekte sehr viel zu bieten.

Auf welchen Themenfelder liegt der Fokus?

Kainz: Wir betreuen bereits jetzt zahlreiche Consulting-Projekte für Klubs und Verbände im Fußball und besetzen dabei unterschiedliche Schwerpunkte. Im Rahmen der Partnerschaft mit MK Consulting werden wir uns intensiv mit Themenfeldern wie alternative Finanzierungsformen, Change Management und Strategie auseinandersetzen. Es geht darum Strukturen in Vereinen und Verbänden zu optimieren, Ziele sowie Verantwortungsbereiche zu definieren, Roadmaps zu gestalten und Leadership-Projekte zu begleiten sowie sportnahe Unternehmen in der Fußballbranche kompetent bei Investments und Sponsorships zu betreuen.

Welche gemeinsamen Ziele verfolgen Sie?

Kraetschmer: Mir gefällt besonders der internationale Ansatz des IFI. Es ist enorm viel Potential vorhanden, das wir gemeinsam nutzen wollen – Stichwort Stärken stärken. Das Schöne und Spannende an dieser Form der Zusammenarbeit ist, dass man am Ende eines jeden Projekts ein gemeinsames Ergebnis sieht. Ich freue mich, wenn es losgeht.

Kainz: Wir können mit unserer gemeinsamen Kompetenz viel bewegen, große Projekte realisieren und gewinnbringend umsetzen. Wir wollen mit unserer Partnerschaft ein Zeichen im Markt setzen. Wir sind gespannt was die Zukunft bringt und freuen uns auf viele gemeinsame Projekte.

Herr Kainz, Herr Kraetschmer, wir danken Ihnen für dieses Gespräch. #

Internationales Fußball Insitut

Das Internationale Fußball Institut in Ismaning ist eine auf den Bereich Spitzenfußball im deutschsprachigen Raum spezialisierte, akademische Beratungs- und Forschungseinrichtung des Hochschulnetzwerkes IUNworld. Die Zielsetzung des Instituts ist die Schaffung eines Bindeglieds zwischen Wissenschaft und Praxis und langfristige Etablierung eines akademischen Beratungsdienstleisters. Wir sind Dein Experte für Ausbildung und Consulting im Fußball.

MK Consulting

Markus Kraetschmer war bis zum 30. Juni 2021 fast 24 Jahre für den FK Austria Wien in verschiedenen Funktionen tätig. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in vielen Tätigkeitsbereichen im Sport- und Ausbildungsbereich, insbesondere in der operativen Leitung von Vereinen, Aktiengesellschaften und GmbHs, sowie der Ausübung von diversen Organfunktionen für Klubs und Kapitalgesellschaften.

Auf Basis dieser Ausbildung und Erfahrung hat Kraetschmer mit Juli 2021 die MK Consulting GmbH gegründet und fungiert nunmehr als Unternehmensberater mit Schwerpunkt Sportconsulting. Neben einigen Mandaten im Fußball berät er Vereine im American Football, Volleyball und Basketball.

PRINT

ABO
29,90/EUR
  • ​• 1 Jahr Sport Business Magazin (4 Printausgaben)

  • Hochglanzmagazin immer bequem nach Hause geliefert ​

  • • Jederzeit kündbar ​

Geschlechterkampf! Das steht im neuen Sport Business Magazin Sommerausgabe #NR35
Ghana-Cheftrainer Otto Addo: »Ich habe mich nie als Deutscher gesehen«

Ghana-Cheftrainer Otto Addo: »Ich habe mich nie als Deutscher gesehen«

EXKLUSIV-GESPRÄCH Otto Addo liebt den Fußball. Deshalb ist er gleich zwei Mal Trainer: Bei Borussia Dortmund veredelt der ehemalige Bundesliga-Profi die hauseigenen Top-Talente. Und Ghanas »Black Stars« führt der 47-Jährige parallel als Chef-Coach zur Weltmeisterschaft in Katar. Ein Gespräch über lange Arbeitstage, Gebete und Trommeln vor Spielen, die moralische Verantwortung des Fußballs – und ein großes Lob von Erling Haaland.

Online-Vortrag: Ex-Volleyballass Kay Matysik über Team- und Persönlichkeitsentwicklung im Sport

Online-Vortrag: Ex-Volleyballass Kay Matysik über Team- und Persönlichkeitsentwicklung im Sport

Welche Rahmenbedingungen für die Team- und Persönlichkeitsentwicklung sind essenziell? Wie können zielgruppenspezifische Sportangebote genutzt werden? Ex-Beachvolleyballstar Kay Matysik liefert am Donnerstag, den 8. Dezember 2022 im Rahmen eines kostenlosen 45-minütigen Vortrags der Sport-Thieme Akademie Antworten.

Fußballfans, lasst uns diese WM boykottieren! Zu Hause.

Fußballfans, lasst uns diese WM boykottieren! Zu Hause.

»Lasst uns gemeinsam ›Nein!‹ sagen zur absurdesten WM aller Zeiten.« So lautet der Slogan der Fan-Initiative #boykottspende. Für jedes Spiel, das bei der umstrittenen Fußball-WM in Katar nicht geschaut wird, wird ein Geldbetrag gespendet. Ein Gastbeitrag von Kommunikationsberater und Mitgründer der Initiative Gregor Faßbender.