Seite wählen

Foto: Pixabay | Text und Grafik: Statista

STATISTIK Die Nachfrage nach Fahrrädern ist trotz Werkschließungen und Produktionsschwierigkeiten ungebremst. Ein Ende des Hypes ist nicht in Sicht, ganz im Gegenteil.

Die Deutschen kaufen auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie viele Fahrräder. Insgesamt wurden laut Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) im Jahr 2021 6,7 Millionen Fahrräder in Deutschland verkauft. Rund 43 Prozent davon sind E-Bikes. Der ZIV schätzt, dass landesweit über acht Millionen Fahrräder mit Elektromotor unterwegs sind.

Die Ausgangslage für das Jahr 2021 sei denkbar kritisch gewesen, wie der Verband betont: Pandemiebedingte Werksschließungen, massiv gestörte Lieferketten und Lieferschwierigkeiten hätten für gravierende Probleme gesorgt. Dennoch hätten die Hersteller ihre Produktion gegenüber 2020 um zehn Prozent steigern können. Die Industrie hätte ein noch deutlich besseres Ergebnis erzielen können, wenn dringend benötigte Teile besser verfügbar gewesen wären.

Die Fahrradhändler sind besonders stark von Lieferproblemen betroffen, wie eine aktuelle Statista-Grafik zeigt. 100 Prozent der kürzlich vom Ifo-Institut befragten Händler geben an, dass sie aktuell Schwierigkeiten bei der Lieferung bestellter Waren haben. Das Ifo-Institut hat die Händler auch danach gefragt, wann sie mit einem Ende der Lieferschwierigkeiten rechnen. Die längste Dauer der Lieferprobleme erwarten mit 18 Monaten die Fahrradhändler.

Infografik: Fahrradnachfrage boomt auch im zweiten Pandemiejahr | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Mehr Autos, mehr Fahrräder

Der Fahrradabsatz hat in der Pandemie kräftig Fahrt aufgenommen, wie eine weitere Statista-Grafik zeigt. Dies hat dazu geführt, dass der Bestand an Fahrrädern mittlerweile die Marke von 80 Millionen überschritten hat. Gegenüber dem Stand von vor zehn Jahren ist das ein Plus von rund 16 Prozent. Kehren die Deutschen also dem Auto den Rücken und steigen aufs Rad um? Das zeigen die Daten nicht, denn auch der PKW-Bestand ist im selben Zeitraum gewachsen – allerdings nicht ganz so schnell: von 42,3 Millionen Fahrzeugen auf über 48 Millionen. Damit kommen auf jeden Deutschen rechnerisch rund ein Fahrrad und 0,58 Autos.

Das am häufigsten genutzte PKW-Segment in Deutschland ist die Kompaktklasse mit einem Bestand von über 11,9 Millionen Personenkraftwagen. Diese machen ungefähr 24,7 Prozent des gesamten Personenkraftwagen-Bestandes in Deutschland aus, in den letzten Jahren sinkt der Anteil des Segmentes jedoch. Auch bei den Neuzulassungen zeigt sich dieser Trend. Seit 2016 werden jedes Jahr weniger Kompaktklassewagen neu zugelassen, 2020 etwa 598.000. Erfolgreichstes Segment nach Neuzulassungen waren in den Jahren 2019 und 2020 SUVs. Sie erfreuen sich in Deutschland seit einigen Jahren großer und weiter steigender Beliebtheit. #

Infografik: Mehr Autos, mehr Fahrräder | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

PRINT

ABO
29,90/EUR
  • ​• 1 Jahr Sport Business Magazin (4 Printausgaben)

  • Hochglanzmagazin immer bequem nach Hause geliefert ​

  • • Jederzeit kündbar ​

Geschlechterkampf! Das steht im neuen Sport Business Magazin Sommerausgabe #NR35
Die Macht der Fußballsprache: »Wir hätten uns den Sieg verdient«

Die Macht der Fußballsprache: »Wir hätten uns den Sieg verdient«

Wie schönfärberische Stehsätze das mentale Potenzial von Spitzenfußballern beeinflussen können. Besonders im Sport wimmelt es von klischeehaften Phrasen und abgedroschenen 08/15-Aussagen, die eines nicht fördern: eine sachlich-selbstkritische Auseinandersetzung mit der eigenen Leistung; nämlich der bereits vollbrachten und der noch zu vollbringenden. Buchautor und Publizist Dr. Alexander Bernhaut nimmt diese Redensarten genauer unter die Lupe und entlarvt sie als untaugliche Binsenweisheiten.

Ghana-Cheftrainer Otto Addo: »Ich habe mich nie als Deutscher gesehen«

Ghana-Cheftrainer Otto Addo: »Ich habe mich nie als Deutscher gesehen«

EXKLUSIV-GESPRÄCH Otto Addo liebt den Fußball. Deshalb ist er gleich zwei Mal Trainer: Bei Borussia Dortmund veredelt der ehemalige Bundesliga-Profi die hauseigenen Top-Talente. Und Ghanas »Black Stars« führt der 47-Jährige parallel als Chef-Coach zur Weltmeisterschaft in Katar. Ein Gespräch über lange Arbeitstage, Gebete und Trommeln vor Spielen, die moralische Verantwortung des Fußballs – und ein großes Lob von Erling Haaland.

Online-Vortrag: Ex-Volleyballass Kay Matysik über Team- und Persönlichkeitsentwicklung im Sport

Online-Vortrag: Ex-Volleyballass Kay Matysik über Team- und Persönlichkeitsentwicklung im Sport

Welche Rahmenbedingungen für die Team- und Persönlichkeitsentwicklung sind essenziell? Wie können zielgruppenspezifische Sportangebote genutzt werden? Ex-Beachvolleyballstar Kay Matysik liefert am Donnerstag, den 8. Dezember 2022 im Rahmen eines kostenlosen 45-minütigen Vortrags der Sport-Thieme Akademie Antworten.