Seite wählen

BLOG

Kategorie:
Wintersport
Olympia: Winterspiele als lohnendes Sponsoring-Geschäft

Olympia: Winterspiele als lohnendes Sponsoring-Geschäft

Schneller, höher, stärker. So lautet das Motto der Olympischen Spiele. Ein Grundsatz der auch für das Internationale Olympische Komitee (IOC) zutrifft. Die nichtstaatliche Organisation mit Sitz im schweizerischen Lausanne generiert durch Sponsoring-Programme, Ticketverkäufe und die Vergabe von TV-Rechten Summen im dreistelligen Millionenbereich.

mehr lesen
Olympia: IOC verdient Milliarden mit Winterspielen

Olympia: IOC verdient Milliarden mit Winterspielen

Die Einnahmen des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) durch Olympische Winterspiele haben bei den vergangenen drei Spielen die Milliardenmarke überschritten. Das zeigt eine aktuelle Statista-Grafik auf Basis von IOC-Daten. Den Löwentanteil machen dabei die Einnahmen durch die Vergabe von TV-Rechten aus.

mehr lesen
Van Deer: Die neue Generation Ski by Marcel Hirscher

Van Deer: Die neue Generation Ski by Marcel Hirscher

Seine größten Erfolge als aktiver Sportler – darunter 67 Siege bei Ski-Weltcuprennen, acht Gesamtweltcupsiege, sieben Weltmeistertitel und zwei Olympiasiege – hat Marcel Hirscher auf Atomic-Skiern eingefahren. Nun setzt der Jahrhundertsportler dazu an, seinem früheren Ausstatter und allen Herstellern als Skifabrikant Konkurrenz zu machen.

mehr lesen
Olympia 2022: Spiel mit dem Feuer – wer braucht noch solche Spiele?

Olympia 2022: Spiel mit dem Feuer – wer braucht noch solche Spiele?

Am 4. Februar 2022 beginnen die Olympischen Winterspiele in Peking. Und das, obwohl vorab eigentlich alles gegen Peking gesprochen hat: Weder ist Peking eine Wintersportregion – man hat hier keine Berge und auch keinen Schnee, noch werden in China die Menschenrechte geachtet. Trotzdem bekam Peking den Zuschlag vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) und das Regime damit die Gelegenheit, den Sport für seine Zwecke zu missbrauchen. Die Olympische Idee und deren Werte werden damit erneut mit Füßen getreten und entwertet. Aber muss sich nicht auch der Sport endlich seiner politischen Verantwortung bewusst werden? Denn der Einfluss von Sportlern und Vereinen auf die Gesellschaft ist zu groß, die mediale Aufmerksamkeit zu gewaltig.

mehr lesen
Wirtschaftsfaktor Skiweltcup am Arlberg: »Wenn pro Zuschauer 100 Euro eingenommen werden, ist eine Million Euro Umsatz schnell generiert«

Wirtschaftsfaktor Skiweltcup am Arlberg: »Wenn pro Zuschauer 100 Euro eingenommen werden, ist eine Million Euro Umsatz schnell generiert«

Nach der erfolgreichen Rückkehr des Skiweltcups im letzten Jahr ging Lech Zürs am 13. und 14. November 2021 als Austragungsort von zwei Parallelbewerben in die zweite Runde und das erstmals mit Publikum. Tourismusdirektor Hermann Fercher über Reichweiten auf Social Media, Websitezugriffe, den Zuschauerschnitt, freiwillige Helfer, Umsätze im siebenstelligen Bereich und über eine halbe Million TV-Zuschauer in Österreich.

mehr lesen
ÖSV-Präsidentin Roswitha Stadlober: »Wir gehen in ein neues Zeitalter«

ÖSV-Präsidentin Roswitha Stadlober: »Wir gehen in ein neues Zeitalter«

Der österreichische Skiverband gilt in seiner 116-jährigen Geschichte seit jeher als Männerdominierte und Machtkonzentrierte Organisation. Nach 22 Präsidenten übernimmt nun die ehemalige Weltklasse-Slalomläuferin Roswitha Stadlober, 58, als erste Frau die Geschicke. Eine Verantwortungsvolle Aufgabe, schließlich wirken sich ihre künftigen Entscheidungen auf über 1.100 Vereine aus, in denen rund 130.000 Sportbegeisterte Mitglieder organisiert sind.

mehr lesen
In der richtigen Ernährung liegt die Kraft

In der richtigen Ernährung liegt die Kraft

ERNÄHRUNG Es müssen viele Faktoren stimmen, um Spitzenleistungen im Skisport zu erbringen: eine perfekte Trainingsvorbereitung, das richtige Material, die mentale Stärke und auch die richtige Ernährung. Wir haben mit dem Trainer des Österreichischen Skiverbandes, Peter Petscharnig, und der Ernährungswissenschaftlerin des Olympiazentrums Kärnten, Barbara Pirker-Praschnig darüber gesprochen.

mehr lesen
Alpiner Ski-Weltcup als Probegalopp für die WM in Salzburg – 50 Millionen Euro Investitionen stehen bevor

Alpiner Ski-Weltcup als Probegalopp für die WM in Salzburg – 50 Millionen Euro Investitionen stehen bevor

Saalbach-Hinterglemm gilt als verlässlicher Partner des alpinen Ski-Weltcups. Daher hat der Tourismusort im Pinzgau kurzerhand, die wegen der strengen Corona-Richtlinien in Norwegen abgesagten Weltcup-Rennen der alpinen Ski-Herren aus Kvitfjell übernommen. Durchgeführt werden diese am Wochenende. Am Freitag und Samstag findet jeweils eine Abfahrt und am Sonntag ein Super-G statt. Wir haben die wirtschaftliche Bedeutung und alle relevanten Kennzahlen – auch im Hinblick auf die anstehende Ski-Weltmeisterschaft 2025 – recherchiert.

mehr lesen
Milliardenwertschöpfung im Sportsponsoring: Trotz Corona boomt das Geschäft mit den Emotionen

Milliardenwertschöpfung im Sportsponsoring: Trotz Corona boomt das Geschäft mit den Emotionen

SPORTSPONSORING Der Sportsponsormarkt in Österreich hat laut dem Marktforschungsinstitut Focus im abgelaufenen Jahr 2020 einen Bruttowerbewert von über einer Milliarde Euro erreicht. Top-Sponsor ist Audi vor Red Bull. Den höchsten Stellenwert hat erneut der Skisport. Werbespitzenreiter ist Tennisstar Dominic Thiem.

mehr lesen
SPORT 2000 Profikonzepte – von Kunden empfohlen

SPORT 2000 Profikonzepte – von Kunden empfohlen

In der heurigen sportlichen Wintersaison brauchen Händler, als auch Sportbegeisterte, vor allem Geduld und Flexibilität. Denn die Möglichkeiten und Regeln rund um das Ausüben von Wintersportarten ändern sich gefühlt im Minutentakt. Was bleibt, ist die Vorfreude auf die ersten Schwünge im Pulverschnee und die ersten Schritte auf unberührten winterlichen Skitour-Routen. Spätestens dann werden wetterfeste Bekleidung und die richtige Ausrüstung zum wichtigen Begleiter. Ob Profisportler oder Hobbyathlet, die SPORT 2000 Skiprofis beraten individuell, um das perfekte Equipment zu finden und alle Bedürfnisse und Anforderungen optimal zu erfüllen.

mehr lesen
Skisprungstar Stefan Kraft: »Wenn tausende Menschen deinen Namen rufen, ist das unbeschreiblich«

Skisprungstar Stefan Kraft: »Wenn tausende Menschen deinen Namen rufen, ist das unbeschreiblich«

Im Alter von zehn Jahren stand der Salzburger mit seinen Alpin-Skiern erstmals auf der Skisprungschanze. Heute zählt der 27-Jährige neben Stars wie David Alaba und Dominic Thiem zu Österreichs bekanntesten und erfolgreichsten Sportgrößen. Österreichs erster Doppelweltmeister im Skispringen spricht sehr ehrlich über das Geheimnis seines Erfolges, kraftgebende Freundschaften und den Umgang mit Rückschlägen und Enttäuschungen.

mehr lesen
»Menschen, die Eisschwimmen kontrolliert betreiben, stärken ihr Immunsystem«

»Menschen, die Eisschwimmen kontrolliert betreiben, stärken ihr Immunsystem«

Eisschwimmen in Gewässern unter fünf Grad Celsius – kann das gesund sein? Die Antwort lautet: ja. Wer im Winter in freier Natur tapfer seine Bahnen zieht, tut Gutes für die Durchblutung, den Kreislauf und das Immunsystem. Wir haben uns mit Dr. Josef Niebauer vom Uniklinikum Salzburg über das Thema Eisschwimmen und den Umgang mit Kälte unterhalten. Er ist Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Sportmedizin und Sportkardiologie und leitet das Institut für präventive und rehabilitative Sportmedizin der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg und ist darüber hinaus leitender Arzt des Olympiazentrums Salzburg-Rif.

mehr lesen

SPORT BUSINESS MAGAZIN Newsletter

Qualität statt Quantität: Wir informieren dich über die neuesten Trends und Entwicklungen im Sport Business und geben dir Einblick in die wirtschaftliche Perspektive des Sports.

14 + 1 =